Definition(en) von LEISTUNG

Wie wird TECHNISCHE GESCHWINDIGKEIT eingesetzt - Wo haben wir ZYKLEN verloren?

LEISTUNG

Eine Maschine sollte zur Verfügung stehen bei einer zuverlässigen Geschwindigkeit zu produzieren.

Wenn sie NICHT die theoretische Maximale Geschwindigkeit läuft:

Wann und warum war es NICHT maximal?

Was ist

LEISTUNG

Lief die Maschine mit maximaler Geschwindigkeit oder nicht?

Um denLeistungsgrad berechnen zu können, wird die theoretische Maximal- geschwindigkeit mit der tatsächlichen Geschwindigkeit ins Verhältnis gesetzt.
Die THEORETISCHE Maximalgeschwindigkeit wird im Moment nicht erreichbar scheinen, genauso wie die Gesamtzeit nicht einsetzbar erscheint.
Das Ziel des Leistungsgrads ist es, das komplette Potenzial sichtbar zu machen, unabhängig davon ob es unrealistisch oder erreichbar erscheint.
Was wirklich erreichbar ist, ist noch nicht bekannt. Das heraus zu finden, ist die Aufgabe der Verbesserungs- und Problemlösungs-Teams.
Das theoretische Maximum basiert auf physikalischen Einschränkungen (die man nicht erweitern kann, ohne die Physik zu ändern, also den Prozess), und nicht auf „praktikablen“ oder „technischen“ Grenzen (welche verlegt werden können durch die Teams).

Zeit

versus

Quantität

Welche Maßeinheit soll verwendet werden?

Die Maximalgeschwindigkeit kann in Zeiteinheiten oder Anzahl von Produkten ausgedrückt werden, z.B.
  • Die Maximalgeschwindigkeit beträgt 10 Sekunden je Produkt
  • Die Maximalgeschwindigkeit beträgt 6 Produkte je Minute

Nichtsdestotrotz bleibt die OEE primär ein Tool für die Fertigung und die Men- schen in der Fertigung sprechen eher von „produzierten Einheiten“ als „Sekun- den welches es zur Produktion der Einheit benötigt hat“. Vorzugsweise wird also die Geschwindigkeit in Einheiten, und nicht in Zeit erfasst.

Prinzip

Die Parameter für Leistung

kann entweder in ZEIT oder QUANTITÄT ausgedrückt werden,

  • ZEIT wird für korrekte Berechnungen benötigt
  • QUANTITÄT wird für eine effektive Kommunikation bevorzugt

Maximale Geschwindigkeit

von Was?

Die verschiedenen Arten der Höchstgeschwindigkeit einer Maschine

Die Höchstgeschwindigkeit kann über die Typschild-Kapazität (Name Plate Capacity oder NPC) ermittelt werden.
Aber meist gibt es mehrere Produkt(-gruppen) auf der Maschine, welche ihre eigene abgeleitete Höchstgeschwindigkeit haben. In solchen Fällen ist besonders darauf zu achten, dass versteckte Verluste in die Höchstgeschwindigkeit aufgrund von “schwierigen Produkten” nicht berücksichtigt werden. Bei solche Produkte könnte es sein das man den Prozess nicht richtig im grif hat.

NPC

Name Plate Capacity

Die korrekte Verwendung von NPC

Der NPC sollte nicht als gewährt angesehen werden. Schon mehr als einmal wurde herausgefunden, dass sie verschiedene Arten von versteckten Verlusten beinhaltet.

Der Hersteller könnte aus Gründen der Haftung oder um die Anlage an andere Anlagen der Linie „anzupassen“ eine niedrige NPC gewählt haben.

Meistens wird die NPC vom Lieferanten mit einem „Norm-Produkt“ definiert.
Inwiefern dieses Normprodukt dem eigenen Produkt ähnlich ist, ist zu untersu- chen.

Der ‘Standard’:

Maximale Geschwindigkeit

pro Produkt

Maximale Geschwindigkeit eines Produkts auf einer Maschine

Die Ableitung der unterschiedlichen Höchstgeschwindigkeiten für unter- schiedliche Produkte sollte auf mathematische Art und Weise durchgeführt werden.
Beispiel:
Ein Extruder kann theoretisch maximal 500 kg Plastik / Std. verarbeiten. 500 kg Plastik / Std. verarbeiten.
Produkt A besteht aus 250g Plastik, Produkt B besteht aus 500g Plastik. Demzufolge liegt die theoretische Höchstgeschwindigkeit:
  • für A bei 500kg/250g = 2000 Stück pro Stunde
  • für B bei 500kg/500g = 1000 Stück pro Stunde

Die theoretische maximale Geschwindigkeit für eine Produkt-Maschinen- Kombination wird „Der Standard“ genannt..

Das heißt, dass jede Produktgruppe auf einer bestimmten Maschine, eine eige- ne maximale Geschwindigkeit haben kann.
Achtung: Gehen sie hier fast mathematisch vor! Ein Becher von 250 ml dauert theoretisch ½ x so lange abzufühlen wie ein Becher von 500 ml.

250 ml Erdbeerjogurt und 250 ml Pflaumenjogurt sollten also die gleiche maxi- male Geschwindigkeit haben auf einer bestimmte Anlage.
Wenn Pflaumenjogurt langsamer gefahren wird, sollte nicht die maximale Geschwindigkeit runter gesetzt werden sondern untersucht werden, was das Pflaumenjogurt bremst!

Der Standard wird bewusst nicht „Norm“ genannt, da dieses Wort negative Assoziationen bezogen auf Akkordarbeit bei vielen Menschen hervorruft.

Wie “Maximal” ist die Maximale Geschwindigkeit?

"Maximal" bedeutet: Es kann UNMÖGLICH mehr sein...

Diese Aussage sollte ernst genommen werden. Geschieht dies nicht, kann es zu Situationen kommen (und dies auch tun), wenn die Fabrik mit Schrott gefüllt ist, die Maschine eine Panne nach der anderen erleidet und immer noch 80% oder mehr OEE vorzeigt. Wie?

70% Verfügbarkeit, 80 % Qualität, 143% Leistung = 80% OEE !

Sobald die Leistung über 100% ansteigt (was zeigt, dass der Standard zu niedrig gewählt wurde!) ist das wunderbare Gleichgewicht zwischen den OEE Parametern gestört und das Hauptaugenmerk ist nicht mehr auf das Wesentli- che gerichtet: das Identifizieren und Reduzieren von Verlusten!

In Fällen, in welchen die Höchstgeschwindigkeit auf Basis einer BOB (Best of Bests)-Analyse ermittelt wurde, sollte man darauf achten, dass diese BOB unter aktuellen Gegebenheiten ermittelt wurde, Verluste eingeschlossen.

Da am Ende selbst Standards durch Produkt- und Anlagenverbesserungen hinfällig werden, sollte die BOB-Analyse nicht zu leichtgläubig als Maximalwert angenommen werden. Als Daumenregel sollte die BOB um 10 bis 25% erhöht werden, um als Standard dienen zu können.

Prinzip

Der Standard ist die theoretische Höchstgeschwindigkeit für ein Produkt(Gruppe) auf der Maschine;
damit die Leistungs-Rate nie 100% überschreitet

Das bedeutet:

Die theoretische maximale Kapazität der Anlage
Also kann die Leistung NIE mehr sein:

Bei gut gewählten Standards wird die Leistung NIE 100% überschreiten,
es sei denn, das Produkt oder die Maschine ändert sich grundlegend

Das Ziel von OEE ist es NICHT, in der Nähe von 100% zu sein oder überhaupt hoch zu sein!
Ziel ist es, im Laufe der Jahre einen festen Referenzpunkt auf das System zu haben
um zu sehen, ob (und wo) Sie sich verbessern.

Ein niedriges OEE am Anfang ist gut!
Es gibt viel Verbesserungspotenzial!

Geschwindigkeit eines Produktmixes

Leistung mehrerer Produkte mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten

In Fällen, in denen mehrere Produkte hergestellt wurden (sowohl in Sequenz als
sowie parallel) wird der Leistungs- sowie der Qualitätsgrad des OEE als gewichteter Durchschnitt berechnet; zwischen mehreren erwarteten Ausgabebereichen.

Definitionen Geschwindigkeitsverluste

Geschwindigkeitsverluste

in

Leistungsgrad

Was bestimmt "Geschwindigkeitsverluste" im Leistungsgrad?

Diagramm: Definition von Geschwindigkeits- und Leistungsverlusten in oee

Reduzierte Geschwindigkeit

vs

Kleine Stopps

Der Leistungsgrad zeigt zwei Verluste: Reduzierte Geschwindigkeit und kleine Stopps

Der Unterschied zwischen der theoretischen Höchstgeschwindigkeit und der tatsächlichen Geschwindigkeit ist der Geschwindigkeitsverlust. Dieser Geschwindigkeitsverlust kann jedoch in zwei Kategorien unterteilt werden:

1. Reduzierter Geschwindigkeitsverlust

Das sind die Verluste, die durch das absichtliche Laufen der Maschine mit einer niedrigeren Geschwindigkeit (die eingestellte Geschwindigkeit) entstehen: Es ist der Unterschied zwischen der eingestellten Geschwindigkeit und der theoretisch möglichen Höchstgeschwindigkeit. Zu nennen: Reduzierter Geschwindigkeitsverlust.

2. Kleine Stopps

Verluste durch Geschwindigkeitsschwankungen (und “kurze Stillstände”) zwischen der tatsächlichen und der eingestellten Geschwindigkeit. Solche Schwankungen müssen nicht einzeln identifiziert werden und werden als Kleine Stopps bezeichnet.

 

 

Tatsächliche Geschwindigkeit

vs

Eingestelle Geschwindigkeit

vs

Maximale Geschwindigkeit

Wie beziehen sich tatsächliche-, eingestellte- und maximal Geschwindigkeit

1. Tatsächliche Geschwindigkeit

Die tatsächliche Geschwindigkeit wird berechnet, indem die tatsächlich erzeugte Ausgabe (unabhängig von ihrer Qualität) durch die Zeit dividiert wird, die sie benötigte.

60 Artikel, die in 10 Minuten produziert werden, bedeuten eine Geschwindigkeit von 6 Stück pro Minute.

2. Eingestellte Geschwindigkeit

In der Regel ist eine Maschine, auf der ein bestimmtes Produkt produziert wird, auf eine niedrigere Geschwindigkeit als theoretisch möglich eingestellt. Dies ist die EINGESTELLTE GESCHWINDIGKEIT. Bei einer eingestellte Geschwindigkeit von 6 Stück pro Minute, erwarten wir 60 Produkte. Wenn jedoch nach 10 Minuten tatsächlich nur 58 Produkte gezählt werden, bedeutet dies, dass 2 Produkte aufgrund kleiner Geschwindigkeitsschwankungen oder sogar echter Ministopps “verloren” sind: “Kleine Stopps”.

Die tatsächliche Geschwindigkeit kann NIE höher sein als die eingestellte Geschwindigkeit

Wann immer dies der Fall sein sollte, bedeutet dies, dass eine Kalibrierung des Geschwindigkeitsmessgeräts oder des Ausgangszählers erforderlich ist!

3. Maximale Geschwindigkeit

Da die maximale Geschwindigkeit als die theoretische Höchstgeschwindigkeit eines Produkts auf einer Maschine definiert ist, kann die tatsächliche Geschwindigkeit NOCH die eingestellte Geschwindigkeit je höher sein.

Tatsächliche Geschwindigkeit kann NIE höher als maximale Geschwindigkeit sein

Die eingestellte Geschwindigkeit kann NIE höher als die maximale Geschwindigkeit sein

Antwort immer noch nicht gefunden?

Wenn Sie alle Abschnitte in der Akademie überprüft haben, aber immer noch keine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, fragen Sie sie hier.
Um Ihnen am besten zu helfen, seien Sie bitte so spezifisch wie möglich und verstehen Sie bitte:
Wir wollen keine anonymen Fragen beantworten.